América Latina moderna? by Jorge Larraín

By Jorge Larraín

Este libro de Jorge Larraín explora de manera sistemática las relaciones entre modernidad, globalización, neoliberalismo e identidad en América Latina. El objetivo es contestar algunas preguntas pendientes que no han sido suficientemente analizadas y dilucidar algunas confusiones conceptuales que se han ido difundiendo.

Show description

Read or Download América Latina moderna? PDF

Similar sociology books

Physics, Nature and Society: A Guide to Order and Complexity in Our World (The Frontiers Collection)

This wide-ranging and obtainable ebook serves as a desirable consultant to the suggestions and ideas that support us comprehend the limits among physics, at the one hand, and sociology, economics, and biology at the different. From cooperation and criticality to flock dynamics and fractals, the writer addresses a few of the subject matters belonging to the huge subject of complexity.

A New Philosophy of Society: Assemblage Theory and Social Complexity

Manuel DeLanda is a extraordinary author, artist and thinker.

In his new publication, he bargains a desirable examine how the modern global is characterised by way of a unprecedented social complexity. considering such a lot social entities, from small groups to massive geographical regions, could disappear altogether if human minds ceased to exist, Delanda proposes a unique method of social ontology that announces the autonomy of social entities from the conceptions we've of them.

Soziologie in Frankfurt: Eine Zwischenbilanz

Im Prozess der Institutionalisierung der soziologischen Forschung und Lehre hat der Wissenschaftsstandort Frankfurt am major im 20. Jahrhundert eine herausragende Rolle gespielt. Die in diesem Band zusammengefassten Beiträge nehmen aus unterschiedlichen Perspektiven die Ansätze und Denktraditionen der Frankfurter Soziologie in den Blick.

Extra resources for América Latina moderna?

Example text

Briefe, Dokumente, Erinnerungen, Köln: DuMont 1973, S. 222. Siehe hierzu auch die Ausf'ührungen zu Enzensbergers ,,Die Aporien der Avantgarde" im ersten Teil der vorliegenden Arbeit. 1. Theorie der Avantgarde - Traditionsbruch in bewegten Zeiteo 47 und gegenstandsbezogener Reformen. l30 Für diese Reformära unterscheidet Sill noch einmal zwischen drei Ebenen: einer bildungspolitisch institutionellen, auf der es zu eioem erfolgreichen Ausbau kam, eioer theoriegeschichtlichen, die eher als Abschluss eioes Vergaogenen und nicht als Begioo eioes Zukünftigen erscheiot, und eioer sozialgeschichtlichen, auf der sich der bis io die achtziger Jahre reichende Abstieg und Niedergaog des deutschen Bildungsbürgertums beobachten lässt.

Als Theorie historisch fortgeschritten zu sein, bedeutet für Bürger vor allem, den Versuch der Negation der Autonomie der Kunst durch die Avantgarde als Markierung dessen zu begreifen, was modeme Kunst eigentlich ist: eine Institution (neben anderen). Die Institution als Entbüllung des Rätsels der Wrrkung von Kunst - dies ist das ebenso revolutionäre wie ernüchternde Fazit der von Bürger vorgelegten Reflexion der historischen Entwicklung der Kunst. Mit dem Begriff der institution findet die moderne Kunst selbst ihren Eintrag in die Theorie, und dies nicht zufällig in einer Zeit, in der laut Bürger die Kunst selbst längst in eine postavantgardische Phase eingetreten ist.

Erinnern wir uns, Sill sprach bezüglich der Reformära und hier wiederum der tbeoriegeschichtlichen Ebene eher von einern Abschluss des Vergangenen als vom Beginn eines Zukünftigen. Mit dem Vergangenen scheint Bürgers Theorie der Avantgarde abzuschließen. Wie aber sieht es mit dem Beginn eines Zukünftigen aus? Wenn der Gegenstandbereich seine alte Strukturiertbeit verloren hat und damit die überkommene wissenschaftliche Erfassung an ihre Grenzen stößt, dann stellt sich die Frage der Alternative.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 43 votes